Schüler unterliegen Essen nach Penaltyschießen

EV Duisburg – Moskitos Essen 4:5 (2:1, 0:3, 2:0, 0:1) n.P.

Im Schlussspurt sicherten sich die Eishockey-Schüler des EV Duisburg beim 4:5 (2:1, 0:3, 2:0, 0:1) nach Penaltyschießen gegen die Moskitos Essen doch noch einen Punkt – der in der Endabrechnung sehr wichtig werden kann. Denn trotz der Niederlage hat sich an der Ausgangslage in der Bundesliga C nicht fiel geändert: Die Jungfüchse können immer noch aus eigener Kraft Erster werden.

„Wir haben sehr gut angefangen“, sagte Trainer Dirk Schmitz. So führte der EVD nach etwas mehr als zehn Minuten bereits mit 2:0 und schien auf einem guten Weg zu sein. „Allerdings waren einige Schiedsrichterentscheidungen sehr fragwürdig“, ärgerte sich Schmitz. So traf Essen gleich dreimal in Überzahl. „Und das dritte Tor der Moskitos war eindeutig nicht hinter der Linie“, so Schmitz. Nach dem 2:4 warfen die Duisburger aber noch einmal alles nach vorne und kamen zum Remis nach 60 Minuten. Alle vier Tore der Duisburger gingen auf das Konto von Ares Avgerinos.

Tore: Ares Avgerinos (4)

 

Friedhelm Thelen