Platz vier für die EVD-Knaben in Tilburg

Für die Eishockey-Knaben des EV Duisburg ist die Saison mit einem vierten Platz beim Turnier in Tilburg zu Ende gegangen. „Am Samstag sind wir Gruppensieger geworden“, berichtet Trainer Dirk Schmitz. „Tags darauf ist uns nicht mehr so viel gelungen“, nahm es der Sportliche Leiter der Jungfüchse mit einem Augenzwinkern.

Los ging es mit einem 5:1-Sieg gegen die Amstel Tijgers aus Amsterdam. Auch die niederländische U-14-Auswahl konnte den EVD beim 5:2 der Duisburger nicht stoppen. Schließlich folgte noch ein 3:0 gegen den HYC Herentals aus Belgien. In der anschließenden Zwischenrunde mussten die Jungfüchse gegen die beiden Teams ran, die am Ende die ersten beiden Plätze unter sich ausmachten. So unterlag der EVD zunächst Sutton Sting aus Englang mit 0:4 und musste sich auch Paris 2003 mit 1:3 geschlagen geben. Damit standen die Duisburger im Spiel um Platz drei, trafen hier erneut aus Herentals, verloren diesmal aber mit 1:3. Sutton holte sich den Turniersieg vor Paris. Hinter Herentals und dem EVD landeten in dieser Reihenfolge der ERC Ingolstadt, die Amstel Tijgers Amsterdam, die Tilburg Trappers und die U-14-Auswahl der Niederlande.

„Das Turnier war bemerkenswert gut organisiert. Das ist nicht gewöhnlich“, lobte Schmitz die gastgebenden Trappers. „Die Engländer und Franzosen waren uns körperlich deutlich überlegen. Man durfte einige Spieler des nächstälteren Jahrgangs einsetzen; bei Mädchen sogar noch ein Jahr älter. So reichten einiger unserer Spieler ihren Gegnern nur bis zur Schulter. Wir hatten in einige Szenen aber auch einfach Schusspech.“ Neben Platz vier brachte das Turnier auch viel Spaß für die Spieler. Und das ist für die Entwicklung einer Mannschaft auch nicht unwichtig.


Friedhelm Thelen, Pressesprecher



Knaben nach Turnier in Tilburg