Knaben stutzen Eisadlern die Flügel

EV Duisburg – Eisadler Dortmund   8:1 (4:0, 1:0, 3:1)

Die EVD-Knaben legten fix los: Schon nach 29 Sekunden brachte Til Schweikert die Jungfüchse in Führung. „Das erste Drittel war schon wirklich gut“, freute sich Trainer Dirk Schmitz. „Im zweiten Abschnitt hat aber der Schlendrian Einzug gehalten.“ Weil aber die beiden Torhüter Fabian Hegmann und Bastian Herres alles wegfischten, was auf das Duisburger Tor zukam, war das nicht ganz so tragisch. „Im Schlussdrittel wirkte das EVD-Spiel wieder souveräner. „Wir müssen allerdings noch am Torabschluss arbeiten. Wir hatten noch zahlreiche Chancen“, gibt Schmitz einen Einblick in die Trainingsinhalte der kommenden Wochen.

Tore: Ares Avgerinos (4), Til Schweikert, Tom Orth, Richard Junemann, Lias Töbel.

 

Friedhelm Thelen