Knaben mit Licht und Schatten

Licht und Schatten bei den Eishockey-Knaben des EV Duisburg. Einem Sieg gegen Iserlohn folgte eine Niederlage in Krefeld.

 

EV Duisburg – Iserlohner EC 1b 5:2 (4:1, 0:0, 1:1)

Ein starkes Spiel boten die EVD-Knaben daheim gegen Iserlohn. „Wir haben bereits schnell alles klar gemacht“, war Trainer Dirk Schmitz mit dem Spiel rundherum zufrieden. „Nach der 4:1-Führung nach 20 Minuten haben wir es ruhiger angehen lassen und dennoch klar gewonnen.“ So war die Hoffnung groß, durch einen Erfolg in Krefeld einen Sprung nach vorne zu machen.
Tore: Lennart Schmitz (2), Edmund Junemann, Dennis Mensch, Tom Orth

 

Krefelder EV 1b – EV Duisburg 5:3 (3:2, 2:1, 0:0)

In Krefeld jedoch lief es gar nicht rund für die Jungfüchse. „Das war eine schwache Leistung von uns“, sagte Trainer Dirk Schmitz. Dabei hatten die Duisburger Jungs durchaus die Chance, etwas mitzunehmen. Denn im Mitteldrittel glich der EVD zum 3:3 aus – verpasste es dann aber, Kapital aus drei Alleingängen zu schlagen. „Danach hat Krefeld das Spiel verdient für sich entschieden.“
Tore: Justin Bayer, Luis Boshüsen, Achilles Avgerinos.

 

Friedhelm Thelen