EVD-Kleinschüler nach starken Auftritt Dritter

Auch die Eishockey-Saison der Jungfüchse ist beendet. Die Kleinschüler haben in Turnhout das letzte Saisonabschlussturnier des EV Duisburg in der Spielzeit 2014/15 bestritten. Zwar nicht in Mechelen, aber dennoch in Belgien: Wo landete das Team in Schwarz und Rot also? Richtig: Ebenfalls auf dem dritten Platz – wie fast alle anderen Teams zuvor auch.

 

 

IMG_21351
„Das war ein tolles Turnier mit zum Teil wirklich sehr guten Leistungen“, freute sich Trainer Dirk Schmitz über den Auftritt der jungen Duisburger. Los ging es mit einem klaren 6:0 gegen die Zoetermeer Panters (Niederlande). Gegentorlos blieb der EVD-Nachwuchs auch gegen den IHC Leuven (Belgien), der mit 2:0 besiegt wurde, sowie beim 1:0 gegen die niederländischen Jungs von den Amstel Tijgers Amsterdam. Dem Herner EV musste sich der EVD dann 2:5 geschlagen geben – ein Team, das in der Saison eine Spielklasse höher an den Start ging. Es folgte noch ein 1:0-Sieg gegen die gastgebenden Turnhout Tigers.
So ging es im Halbfinale gegen die Smoke Eaters Geleen weiter. Nach einer 1:0-Führung nutzte der EVD seine Chancen nicht mehr und lag nach individuellen Fehlern mit 1:3 hinten. Eine Minute vor Schluss gelang noch das 2:3. Im Spiel um Platz drei ging es erneut gegen Herne – und die Jungfüchse gewannen mit 2:0. „Das war ein richtig starkes Spiel. So hätten wir auch das Turnier gewinnen und in der Saison Platz eins erreichen können“, lobte Dirk Schmitz den Auftritt. Abgerundet wurde das Turnier für die EVD-Kleinschüler durch eine Übernachtung auf einem Campingplatz und einem gemeinsamen Grillen.

Turniersieger wurden die Smoke Eaters Geleen vor Cold Play Mechelen, dem EVD, Herner EV, Amstel Tijgers Amsterdam, Turnhout Tigers, Kemphanen Eindhoven, Aachener EC, Tilburg Trappers, Zoetermeer Panters, IHC Leuven und Neusser EV.

 

Friedhelm Thelen