Jugend verpennt das 2. Drittel gegen Frankfurt

EV Duisburg – Löwen Frankfurt 2:10 (0:1, 1:8, 1:1)

Ein unglaubliches zweites Drittel mit acht Gegentoren sorgte dafür, dass die EVD-Jugend klar gegen Frankfurt verlor. „Das Spiel war im ersten Drittel ausgeglichen“, erklärte Trainer Dimitry Tsvetkov. „Unsere Torhüter hatten einen schwarzen Tag, aber so etwas kann passieren.“ Zudem kassierten die Jungfüchse viele Strafen, „allerdings waren vor allem die beiden Zehn-Minuten-Strafen unberechtigt“, betont der Coach.

Tore: Marius Mai, Niklas Lotze.

 

Friedhelm Thelen