Ein Drittel reicht nicht

Ligaspiel NRW Neusser EV – EV Duisburg 5:3 ( 0:1,2:2,2:1 )

Am Freitagabend traten die Jungfüchse zum Ligaspiel in Neuss an.

Das Spiel begann direkt mit Chancen auf beiden Seiten, doch das erste Tor fiel erst in der 12. Minute. Nach einem Pass von Jan Kurscheidt netzte Dustin Todtberg zum 0:1 ein. Neuss erhöhte jetzt den Druck und so konnte Duisburg von Glück sprechen das der Neusser Stürmer in der 16. Minute es noch schafft über das leere Tor zu schießen. Somit ging es nach einem gutem ersten Drittel mit der knappen Führung in die erste Pause.

Doch in der 23. Minute macht Neuss den gleichen Fehler nicht noch einmal und es steht 1:1. So langsam kommt Neuss besser ins Spiel und  in der 27. Minute erhöht der Gastgeber nach einem Gestocher vor dem Tor auf 2:1. In der 30. Minute nutzt Duisburg die Überzahl und setzt Neuss im eigenen Drittel fest. Daniel Merker fährt hinter das Tor und sieht Marius Mai frei im Slot stehen. Den Pass verwandelt Marius direkt zum 2:2 Ausgleich. Kurz vor Drittelende nutzt Neuss bei Unterzahl Duisburg eine Unachtsamkeit und geht erneut in der 39. Minute in Führung. So geht es in dieser Pause mit einem Rückstand in die Kabine.

Im letzten Drittel erarbeiten sich beide Teams Chancen doch keine Scheibe findet den Weg ins Netz. Ab der 48. Minute hat Duisburg sogar die Gelegenheit fast 4 Minuten am Stück in ÜZ zu spielen, doch nutzen können es die Jungfüchse nicht. Im Gegenteil, kurz nach Ablauf der Strafe nutzt Neuss einen Konter zum 4:2.  Jetzt muss Duisburg mehr tun, sofern die Punkte noch mit in den Fuchsbau genommen werden wollen. In der 54. Minute ist Dustin Todtberg durch und wird unsanft von den Beinen geholt, jedoch kann er den anschließenden Penalty nicht verwerten. In der 56. Minute zieht Mike Reichl von der Blauen ab, knapp daneben, doch der Abpraller von der Bande landet genau vor Dustin’s Kelle und so schiebt er zum Anschlusstreffer ein. Jetzt ist Duisburg dran, wirft alles nach vorn. zum Schluss nimmt Brad Burym noch den Goalie raus, doch die Scheibe geht nicht rein. Im Gegenteil, der Befreiungsschlag von Neuss landet im Netz zum 5:3. damit ist das Spiel gelaufen und Duisburg unterliegt in Neuss.

Tore: Dustin Todtberg (2), Marius Mai