Arbeitssieg für die EVD-Jugend

Jugend; Regionalliga:
EV Duisburg – Dinslakener Kobras 4:2 (1:2, 2:0, 1:0)

Für die Jungfüchse war es der zweite Sieg im zweiten Spiel der laufenden Regionalliga-Saison. Doch Trainer Dimitrij Tsvetkov war alles andere als zufrieden. „Das war einschließlich der Vorbereitung unser schlechtestes Saisonspiel“, sagte der Coach. „Nach dem deutlichen Erfolg im Testspiel gegen Dinslaken dachten die Jungs wohl, dass das ganz locker geht.“ So gingen die Duisburger zwar nach elf Sekunden in Führung, danach jedoch lief es nicht so rund. Zwei Konter brachten zwei Gegentore, sodass der EVD mit einem Rückstand in die Pause ging. Die Duisburger drehten das Spiel mit einem Doppelschlag zu Beginn des Mittelabschnitts und legten in der 59. Minute das vierte Tor nach. „Wir haben zu viele Chancen ausgelassen“, so Tsvetkov. Als nächstes geht es gegen Bergisch Gladbach weiter, danach steht ein Doppelwochenende gegen die Topteams aus Dortmund und Ratingen an. Eine Steigerung ist also nötig. „Sagen wir es so: Wir sprechen nochmal über dieses Spiel und dann müssen wir das schnell vergessen“, sagt Tsvetkov mit einem Augenzwinkern.

Tore: Nils Schmidt, Niklas Lotze, Henrik Müller, Tom Dannöhl.

Friedhelm Thelen, Pressesprecher