Transfercoup bei den Damen

Nach dem Abgang von Neele Krafzig war man auf der Suche nach Ersatz und ist seit Dienstag Mittag fündig geworden. Mit Miriam Thimm konnte man eine ehemalige Nationalspielerin binden. „Miriam stand zwar lange nicht mehr auf dem Eis, aber ich bin zuversichtlich, dass sie sich schnell an das Team und die Liga gewöhnt, da sie ja auch 90% der Mannschaft kennt“. „Als ich davon gehört hab, dass sie für uns bereit ist zu spielen habe ich sofort zugesagt. Mit Miriam haben wir einen besseren „Ersatz“ gefunden als erwartet, das wird großartig, sagt Trainer Kai Erlenhardt.

Miriam Thimm wird mit der Rückennummer 77 auflaufen und wird bereits am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen Köln ihr Saisondebüt geben.

 Miriam-Thimm(1)