Füchse-Frauen im Zweitliga-Finale

Cologne Brownies – EV Duisburg                             1:6 (1:0, 0:1, 0:5)

Als im Halbfinal-Hinspiel (beide Ergebnisse werden hier addiert) 30 Sekunden vor Schluss das 4:1 für Köln fiel, schien die Serie entschieden zu sein. Und auch in der Domstadt führten zunächst die Brownies. Der Ausgleich durch Jennifer Reichert (27.) schien zu wenig zu sein, denn das 1:1 hatte bis zur 50. Minute Bestand. Dann jedoch brach der Bann und in den letzten fünf Minuten langten die Füchse-Frauen fünfmal zu und stürmten so ins Zweitliga-Finale. „Das war richtig toll. Wie schon im Hinspiel waren wir die bessere Mannschaft, haben aber zunächst das Tor nicht getroffen“, berichtet EVD-Trainerin Daniela Schmitz. „Mit dem dritten Tor war der Knoten geplatzt. Da war klar, dass wir das gewinnen können. Ich bin richtig stolz.“ Im Finale trifft der EVD auf die Bundesliga-Reserve des EC Bergkamen. Los geht es schon am Mittwoch, 9. März, 20 Uhr mit der Auswärtspartie. Das Rückspiel findet am Montag, 14. März, 19.30 Uhr in Duisburg statt.

Tore: Pia Clauberg (3), Liv Schroeder (2), Jennifer Reichert.

 

Friedhelm Thelen