Erster Sieg im zweiten Spiel

EV Duisburg – ETC Crimmitschau 7:4 (4:2, 1:1, 2:1)

Nach der knappen Auftaktniederlage in Bergkamen feierten die Füchse-Frauen den ersten Saisonsieg in der 2. Eishockey-Bundesliga Nord. Nach einem zerfahrenen Beginn gewann der EV Duisburg mit 7:4 (4:2, 1:1, 2:1) gegen den ETC Crimmitschau. „Ich denke, die Mädels haben den Gegner zu Beginn dezent unterschätzt“, sagte Trainerin Daniela Schmitz.
Lisa Oehme brachten die Duisburgerinnen in Führung (5.), doch nur 29 Sekunden später glichen die Gäste aus Westsachsen aus. Auch die zweite Führung hielt nur kurz, ehe die Füchse in Schwung kamen und sich kurz vor der Pause absetzten. Mit von der Partie waren auch zwei Förderlizenzspielerinnen – Anna Brüser aus Soest und Jennifer Reichert aus Kassel –, die noch nicht mit dem Team trainieren konnten, aber schon jeweils ein Tor erzielten. Am 21. November geht es in Köln gegen die Cologne Brownies weiter.
Derweil steht Stürmerin Pia Clauberg und Torhüterin Frederike Trosdorff eine weite Reise bevor. Von Freitag bis Sonntag nimmt die U-18-Nationalmannschaft in Dmitrow (Russland) an einem Vier-Nationen-Turnier teil. Mit den beiden Duisburgerinnen trifft die DEB-Auswahl auf Russland, Schweden und Finnland. Am Donnerstag macht sich das Team auf den Weg.

 

Tore: Lisa Oehme, Pia Clauberg (je 2), Jennifer Reichert, Anna Brüser, Karoline Schroeder.

 

Freidhelm Thelen