Author Archives: F.Reichl

Punkteteilung in Hamm

Ligaspiel 18.01 Hamm – Duisburg 3:3 ( 1:1 , 2:0 , 0:2 )

 Samstagmorgen trat die Jugendmannschaft zum Rückspiel in Hamm an. Nachdem das Hinspiel mangels Chancenauswertung verloren ging erhoffte man sich im Rückspiel mehr. Jedoch hat sich Hamm mittlerweile bis auf den 4. Tabellenplatz vorgearbeitet und so war kein leichtes Spiel zu erwarten. Duisburg kam mit Schwung aus der Kabine und hatte auch direkt mehr Spielanteile wie Hamm, doch mit der Zeit kam auch Hamm besser ins Spiel. So entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wobei Duisburg das erste Tor schoss. Nachdem Horst Heisterkamp einen Fehlpass abfing ging er alleine durch und netzte in der 15. Minute zum 0:1 ein. Kurz vor Ende des ersten Drittels zog jedoch ein Hammer Verteidiger einfach mal von der Blauen ab und die Scheibe sprang von der Latte in das Tor. Somit ging es mit einem 1:1 in die Kabine.

In das zweite Drittel starteten die Hammer besser und nach einer absolut missratenen Absprache der Verteidiger stand der Hammer Stürmer plötzlich ganz allein und wurde umgehend von einem Mitspieler bedient, so startet er durch und brachte Hamm mit 2:1 in Führung. Die Füchse kamen nicht recht in Schwung und zusätzlich erzielte Hamm in der 26. Minute bei Überzahl sogar noch das 3:1. Jedoch ließen die Duisburger nicht die Köpfe hängen und kämpften sich zurück ins Spiel. Es entwickelte sich ein gutes Drittel für Duisburg, doch der Lohn für manch gute Passkombination blieb aus. In die 2. Pause ging es unverändert mit einem 3:1 Rückstand.

Das letzte Drittel musste das Drittel der Duisburger werden, wenn wenigstens noch ein Punkt mit an die Wedau genommen werden sollte. Sofort machte Duisburg Druck und schon in der 22. Minute erzielte Marius Mai nach einem Alleingang den Anschlusstreffer. Nun war Duisburg endgültig zurück im Spiel, drückte und brachte die Hammer so manches mal in höchste Not, doch noch gelang es nicht die Scheibe in das Tor zu bringen. Es dauerte bis zur 55. Minute bevor erneut Marius May den Ausgleich erzielte. Nach einem Schuss von Jan Kurscheidt konnte der Keeper die Scheibe nicht festhalten und Marius Mai versenkte den Abpraller zum 3:3. Jetzt wollten die Füchse auch den Sieg, doch Hamm wehrte sich erfolgreich und die Punkte wurden geteilt.

 Tore: Marius Mai ( 2 ), Horst Heisterkamp

Verdienter Sieg

Ligaspiel    GSC Moers : Füchse Duisburg  2:4 ( 1:3, 0:1, 1:0 )

Samstagabend trat die Jugend der Füchse Duisburg zum Revierderby in Moers an. Obwohl nur 24 Stunden vorher die halbe Mannschaft schon bei den Junioren im Einsatz war, hatten sich die Füchse fest vorgenommen die unnötige Niederlage aus dem Hinspiel wettzumachen. Das Spiel hatte kaum begonnen, da musste der Keeper des GSC Moers bereits das erstemal hinter sich greifen, denn in der 8 Sekunde erzielte Jan Kümmel, nach einem Pass von Dustin Todtberg, das 0:1. Duisburg nahm das Heft in die Hand und setzte Moers unter Druck, doch es dauerte bis zur 13 Spielminute, bevor Duisburg erhöhen konnte. Nach einem Schuss von Mike Reichl stand Marius Mai goldrichtig und lupfte den Abpraller über den am Boden liegenden Goalie zum 0:2. Noch in der gleichen Minute nutzte Moers eine Unachtsamkeit in der Abwehr und so rutschte ein verunglückter Pass über die Linie zum Anschlusstreffer. Doch Duisburg steckte nicht auf und nur 4 Minuten später zog Mike Reichl erneut ab, diesmal traf er direkt in den linken Winkel zum 1:3. So ging es auch in die erste Pause.

Im zweiten Drittel versuchten die Moerser den Anschluss zu finden. Die Füchse liessen nichts anbrennen, aber nutzten auch nicht die Möglichkeiten die Führung weiter auszubauen, zumindest bis 32 Sekunden vor dem Drittelende. Nach einem Schuss von Max Scheuvens ließ der Moerser Goalie erneut die Scheibe prallen und Tobias Attrops stand perfekt vor dem Tor. Er hob die Scheibe am Goalie vorbei ins Netz und erzielte sein erstes Tor für den EVD. Das 1:4 so kurz vor Drittelende sorgte für lange Gesichter bei den Moerser Spielern auf dem Weg in die Kabine.

Im letzten Drittel spielten die Füchse nur noch die Zeit runter, jedoch versäumten sie es zumindest die 100% Chancen zu nutzen. So ermöglichte Moers erneut eine Unachtsamkeit in der 49. Minute den Treffer zum 2:4. In der restlichen Zeit gelang es Moers jedoch nicht Druck aufzubauen, so das in dem Spiel bei einem munteren Auf-und-Ab ohne wirkliche Torchancen die Uhr runterlief. Am Ende siegte Duisburg hochverdient mit 4:2.

Tore: Jan Kümmel, Marius Mai, Mike Reichl, Tobias Attrops

Strafen: Moers 12, Duisburg 12

Alte Herren Mannschaft unterstützt den Nachwuchs

Auch in diesem Jahr fördert die Alte Herren Mannschaft des EVD den Nachwuchs.

Doch im Gegensatz zum letzten Jahr hängt die Unterstützung von der Mannschaftsleistung ab.

Die am Ende der Hauptrunde bestplatzierte Mannschaft erhält für die Mannschaftskasse 150 Euro, die zweitplazierte 100 Euro und die drittplazierte 50 Euro.

Die Verteilung erfolgt in Abstimmung mit dem Vorstand.

Auf geht’s Füchse, kämpfen und siegen !!!

Punkte eingefahren, mehr nicht

Ligaspiel  Dinslaken Kobras :  EV Duisburg 3:4 ( 2:1 , 1:2, 0:1 )

Am Sonntag trafen die Füchse auf die Kobras zum Ligaspiel der Jugend.

Unerwartet begannen die Duisburger sehr nervös und ließen jede Sicherheit im Spielaufbau vermissen. So ging Dinslaken verdient in der 7. Minute in Führung, so wurden die Füchse noch unsicherer. Dies zeigte sich in der 12. Minute indem der Duisburger Verteidiger die Scheibe ins eigene Tor schob, 2:0 und keine Besserung in Sicht. Wenigstens fasste sich Jan Kümmel in der 18. Minute mal an Herz und zog einfach von der Blauen ab, das wurde auch mit dem Anschlusstreffer belohnt und so ging es wenigsten mit einem 2:1 in die Pause.

Die nutzte der Trainer für eine Ansprache und die Jungfüchse kamen voller Tatendrang aus der Kabine, doch das fehlende Tor und die Strafen bremsten sie wieder aus, zumindest bis zu 25. Minute. Ein langer Pass auf Dustin Todtberg und er gleicht aus. Finden die Füchse jetzt die Sicherheit im Spielaufbau? Nicht wirklich, doch in der 29. Minute nutzt Dustin erneut die Verwirrung vor dem Dinslakener Tor und netzt zur 2:3 Führung ein. Doch die Dinslakener nutzten die erste Unsicherheit in der Abwehr und glichen in der 29. Minute wieder aus. Mit dem Unentschieden ging es auch in die Kabine.

In der 55. Minute entlud sich nach einem Check der Frust auf beiden Seiten und so wurde je ein Spieler mit 5+SD in die Kabine geschickt. Von nun an plätscherte das Spiel dahin, zumindest bis zur 59. Minute. Da zog Jan Kümmel erneut von der Blauen ab und die Scheibe zappelte zur 3:4 Führung im Netz. Die letzte Minute spielte Duisburg noch runter und so konnten die Punkte nach einem mäßigen Auftritt doch noch mit in den Fuchsbau genommen werden.

Abhaken, Montag geht es weiter gg. Moers.

Tore: Dustin Todtberg, Jan Kümmel ( je 2 )

Ein Drittel reicht nicht

Ligaspiel NRW Neusser EV – EV Duisburg 5:3 ( 0:1,2:2,2:1 )

Am Freitagabend traten die Jungfüchse zum Ligaspiel in Neuss an.

Das Spiel begann direkt mit Chancen auf beiden Seiten, doch das erste Tor fiel erst in der 12. Minute. Nach einem Pass von Jan Kurscheidt netzte Dustin Todtberg zum 0:1 ein. Neuss erhöhte jetzt den Druck und so konnte Duisburg von Glück sprechen das der Neusser Stürmer in der 16. Minute es noch schafft über das leere Tor zu schießen. Somit ging es nach einem gutem ersten Drittel mit der knappen Führung in die erste Pause.

Doch in der 23. Minute macht Neuss den gleichen Fehler nicht noch einmal und es steht 1:1. So langsam kommt Neuss besser ins Spiel und  in der 27. Minute erhöht der Gastgeber nach einem Gestocher vor dem Tor auf 2:1. In der 30. Minute nutzt Duisburg die Überzahl und setzt Neuss im eigenen Drittel fest. Daniel Merker fährt hinter das Tor und sieht Marius Mai frei im Slot stehen. Den Pass verwandelt Marius direkt zum 2:2 Ausgleich. Kurz vor Drittelende nutzt Neuss bei Unterzahl Duisburg eine Unachtsamkeit und geht erneut in der 39. Minute in Führung. So geht es in dieser Pause mit einem Rückstand in die Kabine.

Im letzten Drittel erarbeiten sich beide Teams Chancen doch keine Scheibe findet den Weg ins Netz. Ab der 48. Minute hat Duisburg sogar die Gelegenheit fast 4 Minuten am Stück in ÜZ zu spielen, doch nutzen können es die Jungfüchse nicht. Im Gegenteil, kurz nach Ablauf der Strafe nutzt Neuss einen Konter zum 4:2.  Jetzt muss Duisburg mehr tun, sofern die Punkte noch mit in den Fuchsbau genommen werden wollen. In der 54. Minute ist Dustin Todtberg durch und wird unsanft von den Beinen geholt, jedoch kann er den anschließenden Penalty nicht verwerten. In der 56. Minute zieht Mike Reichl von der Blauen ab, knapp daneben, doch der Abpraller von der Bande landet genau vor Dustin’s Kelle und so schiebt er zum Anschlusstreffer ein. Jetzt ist Duisburg dran, wirft alles nach vorn. zum Schluss nimmt Brad Burym noch den Goalie raus, doch die Scheibe geht nicht rein. Im Gegenteil, der Befreiungsschlag von Neuss landet im Netz zum 5:3. damit ist das Spiel gelaufen und Duisburg unterliegt in Neuss.

Tore: Dustin Todtberg (2), Marius Mai

13:3 im ersten Spiel der Alten Herren

Freundschaftsspiel EV Duisburg : Papierteufel Walsum 13:3 ( 4:1,5:2,4:0 )

Die Alte Herren sind im zweiten Jahr bei den Füchsen Duisburg etabliert und so haben sich mittlerweile schon 5 Spieler angeschlossen die schon einmal das Trikot der ersten Mannschaft in Duisburg tragen durften. Im ersten Freundschaftsspiel traten die Alten Herren gegen die Papierteufel aus Walsum an, die immerhin in der 1. Division der EHHL spielen.

Zu Anfangs lief es beim EVD gar nicht rund, Walsum spielerisch klar überlegen und so produzierten die Duisburger in den ersten 5 Minuten so einige Icing’s. Umso verwunderlicher das in der 2. Spielminute Duisburg durch Joey Menzel in Führung ging. So gestaltete sich ein offenes Spiel bei dem die Papierteufel in der 12 Minute den Ausgleich schafften. Doch Duisburgs Alte Herren fanden so langsam ins Spiel und gingen in der 8 Minute erneut in Führung. Bis zur ersten Drittelpause wurde dies noch auf 4:1 ausgebaut.

Nach der Pause begann das Spiel ausgeglichen, doch hatten die Papierteufel eine Schwächephase in der 28./29. Minute und das nutzte der EVD zum Ausbau der Führung auf 7:1. Nach einem erneuten Treffer in der 33. Minute zum 8:1 durch Jo Kehnen waren die Duisburger sich ein wenig zu sicher. So erzielten die Papierteufel in nur 15 Sekunden die Anschlusstreffer 2 und 3. Duisburg ging nun wieder konzentrierter zur Sache und erhöhte in der 38. Minute auf 9:3. So ging es auch in die Drittelpause.

Das Spiel begann im letzten Drittel mit Chancen auf beiden Seiten, doch Tore erzielten nur der EVD. In der 46. und 48. Minute erhöhten sie auf 11:3. Dies erzeugte ein wenig Unmut und so gab es in der 50. Minute ein paar Strafen, jedoch  blieb es immer bei einem fairen Spiel. Keine der Mannschaften konnte die Überzahl nutzen, im Gegenteil die Papierteufel spielten in Unterzahl stärker wie mit der kompletten Mannschaft. In der 58. und 59. Minute fielen die Tore zum12:3 und 13:3, dies war zu gleich auch der Endstand.

Besten Dank an alle Beteiligten für die Unterstützung und an die Papierteufel für das faire Spiel.

Tore: Menzel ( 4 ), Kehnen, Wilson ( je 3 ), Steeger, Hartjes, Welting

Strafen: Duisburg 6, Walsum 6