Schüler verlieren in Spitzenspielen – Bambini und U8 präsentieren sich stark

Ein Eishockey-Spiel weniger als geplant bestritten die Jungfüchse am Wochenende. Da das Schneegestöber im Oberbergischen gerne noch etwas härter zuschlägt als im Ruhrgebiet, fiel die Regionalliga-Partie der Jugend-Mannschaft des EV Duisburg beim TuS Wiehl aus.

Schüler; Bundesliga:
Hamburger SV – EV Duisburg 6:3 (1:1, 3:1, 2:2)
In der Schüler-Bundesliga musste sich der EVD in beiden Topspielen auswärts dem Hamburger SV geschlagen geben. „Am Samstag haben wir einfach zu viele individuelle Fehler gemacht“, sagt Jungfüchse-Sportchef Dirk Schmitz. „Das hat uns letztlich das Spiel gekostet.“ Zwischenzeitlich hatte der EVD mit 2:1 geführt. Stark im HSV-Dress: Fabian Kapica, der erst kurz zuvor aus dem polnischen Nowy Targ nach Hamburg gekommen war. „Der Junge ist gut“, sagte Schmitz über den dreifachen HSV-Torschützen.
Tore: Justin Bayer, Tim Stamm, Rocco Prolizo.

Schüler; Bundesliga:
Hamburger SV – EV Duisburg 4:2 (1:0, 1:1, 2:1)
Über die zweite Niederlage ärgerte sich Schmitz deutlich mehr. „Zum Ende des zweiten und im letzten
Drittel werden drei Spieler von uns so übel gefoult, dass einige zur Untersuchung ins Krankenhaus mussten. Zweimal gibt es nur zwei plus zehn, einmal gar nur zwei Minuten. Das war nicht in Ordnung“, ärgerte sich der Coach. „Außerdem war das vierte Tor des HSV nicht drin. Den Schuss hat unser Torhüter abgewehrt; die Schiris waren der Meinung, dass der Puck drin war und erst dann nach vorne geprallt sei“, so Schmitz. Tabellarisch hat der EVD den Sprung nach ganz oben verpasst. „Aber wir spielen noch dreimal gegen den HSV und können das wieder geraderücken.“
Tore: Jan Noreiks, Justin Bayer.

Knaben; Regionalliga B:
EV Duisburg – Krefelder EV 1b 1:5 (0:1, 1:2, 0:2)
Nach der schlechten Leistung in der Vorwoche gegen den Tabellenzweiten aus Kassel verkauften sich die EVD-Knaben diesmal gut und boten bei der Niederlage gegen den Spitzenreiter eine gute Leistung.
Zwar ging der KEV früh in Führung, „dennoch haben wir recht gut angefangen“, sagte EVD-Trainer Fabian Schwarze. Dem 0:2 in der 25. Minute folgte der zwischenzeitliche Duisburger Anschlusstreffer. „Das war eine ordentliche Leistung, zumal wir einige Pfostentreffer hatten. Allerdings muss man schon sagen, dass Krefeld mehr Chancen hatte.“
Tor: Ben Zaversnik.

Bambini und U8:
Gleich drei Teams aus dem Bambini-Bereich waren im Einsatz. Das U-10-A-Team war beim Regionalliga-Turnier in Ratingen gefordert, verlor gegen die gastgebenden Ice Aliens mit 1:3, unterlag der Düsseldorfer EG mit 0:4 und besiegte den EHC Troisdorf mit 5:4. „Das war ein sehr gutes Turnier, zumal wir durch die Halbzeitergebnisse auch noch einige Punkte geholt haben“, lobte EVD-Trainerin Daniela Schmitz. Zu Hause spielten die B-Bambini im Landesliga-Turnier. Dabei ließen die kleinen Füchse gegen den Herforder EV (13:0) und gegen den Herner EV (11:0) keine Gegentore zu. Gegen den Iserlohner EC gab es ein knappes 6:7. „Die Kinder setzen die Vorgaben immer besser um, sind viel aufmerksamer und haben zudem auch gegen Iserlohn eine Halbzeit gewonnen“, so Schmitz.
Das U-8-Team gewann zum dritten Mal ein Turnier. Das 2:0 gegen die Dinslakener Kobras war noch etwas holprig. Es folgten ein 11:3 gegen Lippe-Hockey Hamm und ein 21:0 gegen den Königsborner JEC. „Ich bin sehr stolz auf die Kids. Sie haben gut gearbeitet“, so EVD-Trainer Oliver Giesen.

Die Termine am kommenden Wochenende

Schüler; Bundesliga:
Samstag, 16. Dezember, 16.30 Uhr: EV Duisburg – EC Hannover Indians
Sonntag, 17. Dezember, 10.15 Uhr: EV Duisburg – EC Hannover Indians

Bambini; Landesliga:
Samstag, 16. Dezember, 12 Uhr: Turnierspieltag mit dem EV Duisburg 1b in Herford