Schüler unterliegen mit 1:6 gegen Wiehl

Mit 1:6 (1:1/0:1/0:4) unterlagen die Schüler am vergangenen Sonntag gegen den TuS Wiehl.

Dabei begann die Partie für die Jungfüchse recht vielversprechend. Zum ersten Mal in dieser Saison gingen die Schüler mit 1:0 in Führung. Hinten stand die Abwehr sicher und nach vorne war besonders im ersten Drittel viel Zug drin, doch wollte das zweite Tor trotz einiger guter Chancen  einfach nicht fallen. Stattdessen kam Wiehl glücklich zum Ausgleich. Ein Schuss von der blauen Linie prallte vom Schoner der Duisburger Torhüterin gegen den Schlittschuh des eigenen Verteidigers und von da aus trudelte die Scheibe hinter die Linie. Wenn man vorne schon kein Glück hat, dann kommt hinten leider noch Pech hinzu, mag manch Anwesender gedacht haben. Mit diesem Drittelstand ging es in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt ging es von Beginn an hin und her, doch wieder waren es die Gäste, die das 1:2 markierten. Die Jungfüchse fanden sich nun auch mehr in der Defensive wieder als im gegnerischen Drittel. Die Konter der Füchse waren nun nicht mehr so gefährlich, wie noch im ersten Abschnitt, doch ließ man hinten weiterhin nichts zu. So ging es mit 1:2 ins letzte Drittel.

Wiehl sollte nun für klare Verhältnisse sorgen. Innerhalb kürzester Zeit trafen die Gäste 2 mal ins Schwarze. Die Jungfüchse nahmen ihre Auszeit um noch mal ins Spiel zurück zu finden. Doch gelingen sollte es ihnen nicht. Kraft und Konzentration ließen nach und Wiehl erhöhte bis zum Ende des Spiels noch auf 1:6.