Eine Weihnachtsfeier in London

Die Knaben, also das U-14-Team der Jungfüchse, besuchte die britische Hauptstadt und kam mit vielen Eindrücken zurück nach Duisburg.
Das war doch mal eine besondere „Weihnachtsfeier“. Denn rund um den Piccadilly Circus freuten sich die Spielerinnen und Spieler der Eishockey-Knaben-Mannschaft des EV Duisburg über einen gelungenen Ausflug. „Es sollte etwas Besonderes für die Kinder werden“, sagte Daniel Waldschmidt, der Obmann der U-14-Mannschaft. „Wir wollen unseren Jungs und Mädchen ja auch etwas bieten.“ Und so war Waldschmidt auf der Suche nach diesem „Besonderen“. „Ich habe dann zufällig das Angebot gefunden. Das war recht günstig, sodass wir den Ausflug anstelle unserer Weihnachtsfeier aus der Mannschaftskasse finanzieren konnten.“
Und so ging des freitags abends mit dem Bus los. Der fuhr auf eine Fähre, die das Team schließlich nach England brachte. „Am Samstagmorgen waren wir dann in London und hatten den ganzen Tag für uns.“ Und dort waren die Wahrzeichen gleich zu sehen. Der Big Ben, das House of Parliament, Westminster Abbey. Über den Buckingham Palace, die Horse Guards Parade samt Wachablösung und den Trafalgar Square ging es zum London Eye, dem riesengroßen Riesenrad. Nach Tower Bridge, Piccadilly Circus und dem Essen in einem Burger-Restaurant ging es zu der Attraktion, die vielen Kids am meisten Spaß machte: Supreme. Wer jetzt stutzt, ist in guter Gesellschaft. Was ist das Supreme? „Ich wusste das auch nicht. Das ist ein Modegeschäft. Da steht man erst in einer Schlange, um dann an der richtigen Schlange anzustehen, um dann endlich reinzukommen. Dort haben sich die Kinder dann etwas gekauft“, berichtet Waldschmidt schmunzelnd.
Abends ging es wieder in den Bus und wieder zurück nach Deutschland. Am Sonntagmorgen war das Team zurück in Duisburg. „Die Fahrt war natürlich sehr anstrengend. Sie haben kreuz und quer geschlafen. Aber gerade das schweißt das Team ja zusammen. Außerdem haben die Kinder viele Eindrücke sammeln können.“

Knaben in London

Friedhelm Thelen
Pressesprecher