Die Schüler-Mannschaft des EV Duisburg hat mit einem Sieg in Kassel den Grundstein für das Spitzenspiel U-16-Eishockey-Bundesliga am Samstag in Hamburg gelegt.

Jugend; Regionalliga:
Dinslakener Kobras – EV Duisburg 0:7 (0:5, 0:1, 0:1)
Tore: Christopher Pelk, Henrik Müller (je 2), Jonas Herz, Julian Stahlhut, Nikolai Kulik.
Mit einem Pflichtsieg beim Regionalliga-Schlusslicht in Dinslaken hat die U-19-Mannschaft der Jungfüchse ihren Platz im Spitzentrio behauptet. Bereits nach gut 13 Minuten lag der EVD mit 5:0 vorne.

Schüler; Bundesliga:
EJ Kassel – EV Duisburg 1:9 (0:2, 0:5, 1:2)
Tore: David Gorski (4), Malte Kuhn (2), Achilles Avgerinos, Lennart Schmitz, Philipp Vogel.
Mit einer starken Leistung in Kassel und dem damit verbundenen deutlichen 9:1-Erfolg hat sich das U-16-Bundesliga-Team der Jungfüchse bereit gezeigt für das nächsten Spitzenspiel. Denn am Samstag geht es zu Spitzenreiter Hamburger SV, ehe tags darauf die Partie beim EC Hannover ansteht. Wenn sich der EVD zweimal durchsetzt, würden die Jungfüchse die Tabellenführung in der Gruppe D übernehmen. „Das war eine sehr ordentliche Leistung“, sagte Trainer Dirk Schmitz.

Schüler; Regionalliga:
EV Duisburg 1b – Ratinger Ice Aliens 3:4 n.P. (1:1, 1:2, 1:0, 0:1)
Tore: Tommy Lubin (2), Ben Zaversnik.
Die Schüler-B-Mannschaft lag im Nachbarschaftsduell der Regionalliga gegen Ratingen schon mit 1:3 hinten, ehe sich das Team noch einen Zähler holte. In der 54. Minute gelang Tommy Lubin der Ausgleich. Im Penaltyschießen trafen die Ratinger im fünften Versuch.

Knaben; Regionalliga B:
Neusser EV – EV Duisburg 2:3 (0:2, 0:0, 2:1)
Tore: Ben Zaversnik (2), Alexander Weiß.
Beim Auswärtssieg in Neuss boten die Knaben im ersten Drittel eine gute Leistung und gingen mit 2:0 in Führung. Nach einem ausgeglichenen zweiten Abschnitt glichen die Gastgeber die Partie in der Anfangsphase des Schlussdrittels aus, doch in der 54. Minute gelang dem EVD der Siegtreffer. „Ich musste im letzten Abschnitt umstellen“, so Trainer Fabian Schwarze, der sich über die zu vielen Strafen ärgerte.

Kleinschüler; Regionalliga B:
EV Duisburg – Iserlohner EC 1b 3:7 (1:2, 1:4, 1:1)
Tore: Samir Ansari, Patrick Latusek, Levin Semmler.
Gar nicht gut lief es für die Kleinschüler im Duell mit der B-Mannschaft aus dem Sauerland. Die kleinen Füchse konnten an gute Leistungen wie im Spiel gegen Kassel diesmal nicht anknüpfen. Da die Laufbereitschaft fehlte, zog Iserlohn im zweiten Drittel davon. Im letzten Drittel lief es etwas besser, die Niederlage war aber nicht mehr zu verhindern.

EVD-Trainerin Daniela Schmitz war stolz auf die Leistung der Duisburger U-10-Mädchen, die alle drei Spiele gegen die Jungs gewonnen haben. Das neu geschaffene U-10-Mädchen-Team bot eine starke Heimpremiere. Beim Turnier in eigener Halle gewannen die „EVD-Girls“ gegen den TuS Wiehl (2:1), den EC Bergisch Land (10:4) und den GSC Moers (6:0). „Zu Beginn waren die Mädchen noch etwas nervös, haben dann aber eine tolle Leistung geboten“, so Trainerin Daniela Schmitz. Zu Beginn des Turniers boten die Eiskunstläuferinnen des DSC Kaiserberg eine Kostprobe ihres Könnens.

Friedhelm Thelen (Pressesprecher)