Das Wochenende der letzten Sekunden

Es war das Eishockey-Wochenende der letzten Sekunden für die Jungfüchse. Für die Schüler des EV Duisburg ging es nicht gut aus, für die Kleinschüler dagegen schon. Die Jugend ist weiter in Schlagweite zur Regionalliga-Spitze, wie auch die Schüler in der Bundesliga.

Jugend; Regionalliga:
EC Bergisch Land – EV Duisburg 0:6 (0:3 ,0:3, 0:0)
Die EVD-Jugendmannschaft bleibt im Rennen um die Spitze in der Regionalliga West. In Solingen kamen die Jungfüchse zu einem souveränen Sieg. In dieser Partie kamen auch einige Spieler aus dem Schüler-Kader zum Einsatz. „Das Team hat sehr ordentlich angefangen“, sagte Jungfüchse-Sportchef Dirk Schmitz. „Aber die vielen Strafzeiten ab der Mitte des Spiels haben uns völlig aus dem Konzept gebracht. Wir haben das gut überstanden, aber wir müssen lernen, cleverer mit solchen Situationen umzugehen.“ Neuss, das allerdings nur noch zwei Spiele zu absolvieren hat, steht an der Spitze, doch der TuS Wiehl und der EVD können das Team vom Südpark noch abfangen.
Tore: David Gorski (2), Christopher Pelk, Vincent Robach, Lukas Friedrich, Nikolai Kulik.

Schüler; Bundeliga:
Black Dragons Erfurt – EV Duisburg 2:1 (0:0, 1:1, 1:0)
Eine bittere Niederlage für die EVD-Schüler: Ganze drei Sekunden fehlten bis zum Punktgewinn, als Erfurt in Überzahl zum 2:1 erfolgreich war. „Ich habe mich geärgert, weil die Strafzeit keine war – das war kein Wechselfehler“, wunderte sich Trainer Dirk Schmitz, dass es 40 Minuten lang keinerlei Strafen gab, „dann aber alles gepfiffen wird, obwohl beide Teams so weitergespielt haben wie zuvor“. Mit der Leistung ist der Coach einverstanden. „Das war ein Spiel, das beide Teams auf sehr hohem Niveau geführt haben. Der Kontakt zu Erfurt ist sehr angenehm. Das waren fünf enge Spiele gegen ein sympathisches Team“, so Schmitz. Der EVD ist auf Rang drei der Gruppe D abgerutscht. „Das ist nicht schlimm, da wir noch das direkte Duell mit Wolfsburg haben. Wir können aus eigener Kraft Erster werden, haben nun aber das Polster aufgebraucht.“
Tor: David Gorski.

Schüler; Regionalliga:
EV Duisburg 1b – Iserlohner EC 1b 2:3 (1:0, 0:1, 1:1, 0:1) n.P.
Ein enges Spiel boten sich die beiden Schüler-B-Mannschaften aus Duisburg und Iserlohn. Der EVD ging früh in Führung, ehe die Gäste die Partie mit der Führung in der 51. Minute drehten. Doch knapp drei Minuten vor Ende gelang der Ausgleich. Im Penaltyschießen war der IEC treffsicherer.
Tore: Maximilian Klett (2).

Knaben; Regionalliga B:
EV Duisburg – Iserlohner EC 1b 0:1 (0:1, 0:0, 0:0)
Bereits in der achten Minute gerieten die EVD-Knaben im Rückstand. „Im ersten Abschnitt haben wir die blaue Linie nicht gut gehalten, sodass Iserlohn mit viel Tempo in unser Drittel kam“, sagte EVD-Trainer Fabian Schwarze. „Das haben wir im zweiten und dritten Drittel viel besser gemacht. Aber wir müssen an unserer Effektivität arbeiten.“ Denn das Chancenplus sprach für die Jungfüchse – das Ergebnis aber nicht.

Kleinschüler; Regionalliga B:
EV Duisburg – Rote Teufel Bad Nauheim 6:5 (0:1, 2:2, 4:2)
Die Duisburger Kleinschüler feierten einen Sieg in (beinahe) letzter Sekunde. Nur noch sieben Sekunden standen auf der Uhr, als die Jungfüchse zum 6:5 erfolgreich waren. Schon nach 26 Sekunden führte Bad Nauheim, lag später gar mit 3:0 vorne, ehe der EVD zur Aufholjagd ansetzte. In einer spannenden Schlussphase schnappte sich das EVD-U-12-Team den Sieg.
Tore: Samir Ansari (3), Luca Chromy (2), Patrick Latusek.

Die Termine am kommenden Wochenende

Schüler; Bundesliga:
Sonntag, 18. Februar, 10.15 Uhr: EV Duisburg – EJ Kassel

Schüler; Regionalliga:
Freitag, 16. Februar, 18.30 Uhr: Ratinger Ice Aliens – EV Duisburg 1b

Knaben; Regionalliga B:
Sonntag, 18. Februar, 8 Uhr: Herner EV – EV Duisburg

Kleinschüler; Regionalliga B:
Samstag, 17. Februar, 9.30 Uhr: EV Duisburg – Herner EV

Bambini; Regionalliga:
Sonntag, 18. Februar, 14 Uhr: Turnierspieltag in Düsseldorf
mit dem EV Duisburg, Düsseldorfer EG, Iserlohner EC, Krefelder EV

Bambini; Landesliga:
Samstag, 17. Februar, 14 Uhr: Turnierspieltag in Düsseldorf
mit dem EV Duisburg 1b, Düsseldorfer EG 1b, Iserlohner EC 1b, Krefelder EV 1b

Friedhelm Thelen, Pressesprecher